Nachrichten Mörfelden-Walldorf | Ab 2021 heißt es nun auch bei der Feuerwehr Mörfelden „Wasser marsch“ für die Kinderfeuerwehr. Hier können Kinder ab 6 Jahren wöchentlich mitmachen und viel Spannendes rund um die Feuerwehr erleben.


Zwei Gruppen werden gebildet

Angesetzt ist der Beginn für März. Bis Sommer soll sich dann eine Gruppe mit vorerst 16 Kindern gefunden haben. Aufgrund der momentanen Corona-Pandemie werden zwei Gruppen zu je acht Kindern gebildet, sobald Treffen im Gerätehaus wieder erlaubt sind. Wenn sich die Lage entspannt hat, werden die beiden Gruppen zu einer gemeinsamen Gruppe zusammengefügt.

Die Kinderfeuerwehr richtet sich an Kinder, die noch zu jung für den Einstieg bei der Jugendfeuerwehr sind, sich aber für das Thema Feuerwehr interessieren. Bei Interesse kann im Alter von 10 Jahren der Wechsel in die Jugendfeuerwehr erfolgen und später ab 17 Jahren vielleicht sogar in die Einsatzabteilung.

Kinder werden spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt

Hauptaufgabe der Kinderfeuerwehr ist es den Kinder Grundlagen der Brandschutzerziehung beizubringen und zu vertiefen, eventuell kennen die Kinder sogar schon einige der Betreuer von dem Brandschutzerziehungstag aus ihrem Kindergarten.

Die Kinder werden spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt, dies erfolgt in Gruppenstunden, in denen Themen aus der Brandschutzerziehung bearbeitet werden (z.B. “Wie setzte ich einen Notruf ab?“, “Was muss ich beachten, wenn es brennt?“ …), Spiele spielen, malen, basteln, gemeinsames Grillen, Teilnahme an Umzügen und am Tag der offenen Tür, Erkundung des Feuerwehrhauses und der Fahrzeuge und Vielem mehr.

Das Betreuerteam besteht zurzeit aus Carsten Berwanger, Madeleine Pons, Dennis Hohm, Lars Rehwinkel und Dominic Stamm. Interessierte können sich per Mail unter Kinderfeuerwehr@feuerwehr-moerfelden.de melden und dort weitere Informationen erhalten.