Nachrichten Nieder-Olm | An diesem Mittwoch (28. Oktober 2020) wurden bei einem genehmigten Feuer in der Gemarkung Nieder-Olm rund 600 Kubikmeter Kirschbaumholz abgebrannt. Im Verlauf des Tages drehte offenbar der Wind.

-Werbung-

Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden

Das nach vorangegangenem Regen feuchte Holz entwickelte starke Rauchschwaden, die gegen 14:40 Uhr über die Autobahn A63 geweht wurden. Dort wurde der Verkehr behindert und es kam zu vermehrten Bremsungen. Von der Autobahnpolizei Heidesheim wurde die Freiwillige Feuerwehr Nieder-Olm angefordert, um die Gefahr abzuwenden. Da sich dies wegen der Größe des Feuers langwierig gestaltet, wurde die Autobahnmeisterei Heidesheim verständigt, die durch Verkehrszeichen die Geschwindigkeit in beiden Fahrtrichtungen auf 60 km/h beschränkte.

Die Löscharbeiten waren erst im Laufe der Nacht beendet. Es kam zu Behinderungen im Feierabendverkehr. Das Ordnungsamt Nieder-Olm übernahm die Ermittlung bezüglich eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens gegen die, für das Feuer verantwortliche Person.

-Werbung-