Symbolbild: pixabay

Elektronik & Technik – Die Städte haben sich auf eine globale digitale Transformation vorbereitet. Die Koordination aller Systeme verbindet sich mit der Verpflichtung, durch Zusammenarbeit, Innovation und Unternehmertum eine vernetzte Welt zu entwickeln, die für die Gemeinschaft nützlich ist. Ein Interview mit Erik King, Chefredakteur bei Gambla zeigt auf, was wir in Zukunft erwarten können. Er leitet ein kleines Team von Freiberuflern und Website-Entwicklern, die an der Website arbeiten, zusammen mit anderen Websites wie Zamsino und Zlots.com. Das Interview zeigt auf, was er zu der Zukunft der Technologie und Städteentwicklung denkt.

Jede Stadt oder Technologiegruppe hat ihre Geschichte und ihre Anziehungskraft, und alle haben ein gemeinsames Ziel: erfolgreiche Technologieunternehmen zu unterstützen, und dass Initiativen das Licht der Welt erblicken. Eine Stadt, die sich der Technologie verschrieben hat, erzielt große Vorteile in ihrer lokalen und nationalen Wirtschaft sowie bei der internationalen Projektion. Sie schaffen Arbeitsplätze, ziehen Investitionen und Talente an und beleben soziale und kulturelle Ökosysteme. Europa ist bestrebt, ein Maßstab für Innovation und Technologie zu sein, indem es Technologiestädte hervorbringt, die an Innovationen arbeiten, bei denen der Mensch und die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt stehen.

Die Initiativen verschiedener europäischer Länder sind vielversprechend, aber es ist notwendig, sich im technologischen Wettlauf um die Schaffung von Ökosystemen, die durch staatliche Unterstützung, Finanzierung und Infrastrukturpolitik entwickelt werden, durchzusetzen und sich auszuzeichnen.

“Die Online Casinos haben sich in den letzten 25 Jahren bis zur Unkenntlichkeit entwickelt und bieten heute eine unglaubliche Bandbreite an Spielen, High-End-Grafik, Spielvergnügen und Audio. Die Branche hat sich nach der Einführung des Smartphones angepasst, um Spiele für unterwegs anbieten zu können, und expandiert weiterhin mit explosionsartigem Tempo.”,  so Erik King.

Technologien wie Augmented und Virtual Reality bieten dem Online-Casino-Sektor aufregende Möglichkeiten, obwohl es auf dem Markt mehr zu bieten gibt, als nur immersive Erlebnisse.

“Da es immer mehr Casinos gibt und Spieler oft nicht wissen wo sie das beste finden, entstehen auch Seiten, wie die Top Liste bei Gambla, die helfen die besten zu finden, auch auf dem Handy. Das Smartphone hat eine neue Art des Spielens geschaffen, und oft suchen Casinospieler nach einer zwangloseren Erfahrung, die sie auch unterwegs genießen können”, meint er.

Während also realistische, intensive Erlebnisse einen großen Teil der Zukunft des Sektors ausmachen könnten, ist es ebenso wahrscheinlich, dass die Entwickler Zeit investieren werden, um die Leistung der mobilen Anwendungen der Plattformen zu steigern.

Auf die Technologie setzen

Teil der Bewegung zu sein, erregt Aufmerksamkeit, bringt die Stadt buchstäblich „auf die Landkarte“. Die Vorteile liegen auf der Hand, aber es bringt auch gewisse Herausforderungen mit sich. Sicher ist, dass eine Tech City nicht von selbst entsteht, sie ist das Ergebnis der Interaktion zwischen Stadtplanung und Regierung.

“Auf die technologische Entwicklung zu setzen ist eine gute Option, um die Marke der Städte zu festigen und sie für den Tourismus, Investoren und internationale Arbeitnehmer attraktiv zu machen.” sagt uns Erik King.

Gegenwärtig ist das Setzen auf Innovation und die Förderung der Entwicklung von Ökosystemen, die Kreativität, Technologie und Innovationsentwicklung fördern, eine der klarsten Linien, um eine nachhaltige, vielversprechende und attraktive Zukunft zu schaffen.

Zum einen wurden auf europäischer Ebene die so genannten KICs (Knowledge and Innovation Communities) ausgewählt. Barcelona war die einzige ausgewählte KIC-Zone in Südeuropa. Sie beaufsichtigt insbesondere die sich entwickelnden Innovationen, die sich auf die städtische Mobilität in der Europäischen Union konzentrieren.

Erik King meint: “Wenn Städte Raum zum Wachsen suchen, müssen sie auch berücksichtigen, wie sich ihre Entwicklung auf die soziale Gleichheit auswirkt.”

Nachbarschaften neigen dazu, Einkommensunterschiede aufzuweisen, so dass einige einen besseren Zugang zu Dienstleistungen haben, was zu dem führt, was als „anti-urbane Gesten“ bezeichnet werden.

Da jedoch eine Rekordzahl von Menschen in die Städte zieht, sind einige städtische Gebiete mit Unsicherheiten über die Zukunft konfrontiert, da der Klimawandel immer schlimmere Bedrohungen mit sich bringt, von extremer Hitze bis hin zu Überschwemmungen. Ein Fünftel der Großstädte der Welt wird bis 2050 noch nie dagewesene Klimabedingungen erleben, wie intensivere Trocken- und Monsunsaisons, so das Crowther Lab, eine in der Schweiz ansässige Forschungsgruppe. Die Forscher sagen voraus, dass das immer häufiger auftretende Wildwetter Millionen von Menschen dazu zwingen könnte, sich in Sicherheit zu bringen, wobei einige nicht mehr zurückkehren könnten.

Selbst wenn einige Städte intelligenter und effizienter werden, nehmen auch die Rufe nach einer Verlangsamung der Hektik des städtischen Lebens zu.