Quelle: Stadt Bingen

Nachrichten Bingen – Das diesjährige STADTRADELN wird stattfinden, jedoch anders als gewohnt. Denn aufgrund der absolut notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der CORONA-Pandemie können gemeinsame Termine leider nicht stattfinden. Die aktuellen Vorschriften müssen auch während der Kampagne beachtet werden.


Beim Radfahren kann man sich an der frischen Luft bewegen und Ausflüge unternehmen. Dies fördert die Gesundheit und hilft auch der mit der Einschränkung des öffentlichen Lebens und damit manchmal einhergehenden Melancholie ein wenig entgegenzuwirken. Radeln stärkt die Lunge, die beim rhythmischen radeln gut belüftet, besser durchblutet und gereinigt wird. Und die gefahrenen Kilometer anschließend fürs STADTRADELN einzutragen bietet eine weitere Möglichkeit, zumindest digital in Austausch mit anderen Menschen zu treten.

Dabei werden Sie feststellen, dass das Fahrrad das sinnvollste Verkehrsmittel für viele Wege ist – sei es zum Einkaufen oder zur Arbeit. In diesen Tagen ist es die beste Alternative zum ÖPNV und in vielen Fällen dem Auto vorzuziehen. Und die Aktionswochen könnten Sie auch für eine längere Pedelec-Tour nutzen, oder ein solches leihweise zu testen.

Nehmen Sie die STADT RADELN-Aktion ganz bewusst zum Anlass mehr mit dem Fahrrad unterwegs zu sein

Die Stadt Bingen ist vom 06. bis 26. Juni 2020 zum 6. Mal bei der STADTRADELN-Aktion des Klima-Bündnis dabei. Und ab sofort heißt es wieder: Teams bilden, innerhalb dieser drei Aktionswochen so oft wie möglich das Fahrrad nutzen und klimafreundliche Kilometer für das eigene Team und die Stadt Bingen sammeln. Dabei geht es nicht allein um Rekorde, denn jeder eingetragene Kilometer zählt!

Wer kein Team bilden kann oder möchte, kann sich auch beim „Offenes Team Bingen“ eintragen. Die in dem Aktionszeitraum gefahrenen Kilometer werden über den eigenen Account auf der STADTRADELN-Homepage sukzessive gesammelt und eingetragen. Auch während der laufenden Aktion können sich noch Teilnehmer für die Kampagne anmelden. Sollten sich also noch TEAMS aus dem Kollegen-, Freundes- oder Bekanntenkreis bilden, können diese sich jederzeit kostenlos registrieren und mitmachen. Weiterhin können die Teamkapitäne Statements auf der Homepage zur Kampagne oder zu Ihrem Team abgeben.

Egal ob beruflich oder privat, in der Schule oder im Urlaub – Hauptsache CO2-frei unterwegs!

Das Binger STADTRADELN findet wieder zeitgleich mit dem STADTRADELN des Landkreises Mainz-Bingen und dem vom Landkreis koordinierten „Fahrrad-Sommer“ statt – denn Klimaschutz ist Teamwork. Alle in Bingen lebende Bürgerinnen und Bürger, Menschen die dort arbeiten, zur Hoch-/Schule gehen und ihre Kilometer für Bingen radeln und zählen möchten, melden sich aber wie gewohnt, auf www.stadtradeln.de/bingen an.

Die fahrradaktivsten Kommunen werden vom Klima-Bündnis prämiert und auch die Stadt Bingen und der Landkreis Mainz-Bingen prämieren die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Teams und Schulen. Für Bingen gibt es weiterhin eine eigene STADTRADELN-Seite und einen eigenen „Wettkampf“ mit Auswertung und Siegern. NEU ist die Kategorie „Stadtteil-Teams“. Dort werden die gemeldeten Teams aus den Binger Stadtteilen in den Kategorien „Team mit den meisten Teilnehmern“ und „Team mit den meisten Kilometern“ prämiert. Und die Binger Rad-Kilometer werden dann noch zusätzlich zu den Kilometern für den Landkreis hinzu gerechnet. Auf der STADTRADELN-Webseite des Landkreises Mainz-Bingen erscheinen die Binger Teams ebenfalls.

Gemeinsam soll in diesen drei Wochen wieder bewusst gemacht werden, wie modern, umweltfreundlich, günstig und gesund das Radfahren ist. Nutzen Sie einfach das Rad so oft wie möglich und sammeln Sie die Kilometer in Ihrem Radelkalender.

STADTRADELN-Stars gesucht

Als „STADTRADELN-Star“ können sich alle Binger bewerben, die neben der Teilnahme gerne als „Repräsentant“ für das Binger STADTRADELN aktiv werden möchten. Ziel des STADTRADELN ist es, möglichst viele Wege mit dem Rad zurückzulegen. Beruflich und privat. Und in der Sonderkategorie STADTRADELN-Star geht es noch einen Schritt weiter. In den 21 STADTRADELN-Tagen sollen STADTRADELN-Stars kein Auto von innen sehen. Hier sind vor allem Personen des öffentlichen Lebens aufgerufen, als STADTRADELN-Stars an den Start zu gehen und die Stadt Bingen in besonderer Weise bei der Kampagne zu repräsentieren. Und auch hier gibt es selbstverständlich schöne Preise zu gewinnen.

Wer sich dafür interessiert, in diesem Jahr als „STADTRADELN-Star“ teilzunehmen, und innerhalb des Aktionszeitraums komplett auf das Auto zu verzichten und über diese Erlebnisse als Stadtradler-Star wöchentlich einen Blogbeitrag zu schreiben, meldet sich über die unten genannten Kontaktmöglichkeiten.

Meldeplattform RADar!

Die Stadt Bingen bietet während des Kampagnenzeitraums erneut allen Bürgerinnen und Bürgern die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radfahrer die Möglichkeit, via Internet im Online-Radelkalender oder über die RADar!- bzw. STADTRADELN-App die Verwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.

Kontakt und weitere Informationen:
https://www.stadtradeln.de/bingen / oder beim Koordinator des Mobilitätskonzeptes, Michael Kloos, Telefon 06721 / 9707-77, E-Mail stadtradeln@bingen.de