OPPENHEIM. Die Stadt Oppenheim hat die Keller-Revue abgesagt. Grund dafür seien “unzureichende Perspektiven mit Hinblick auf die Corona-Pandemie”. Kartenbesitzer erhalten ihr Geld zurück.

Im ursprünglich geplanten Rahmen könne die Veranstaltung nicht stattfinden, teilt die Stadt mit. Deswegen habe man sich zur endgültigen Absage entschlossen. Die Entscheidung sei gemeinsam mit den Künstlern gefallen, die bei der Revue auftreten sollten.

Wer Karten gekauft habe, erhalte sein Geld zurück. Das Ticket müsse im Rathaus abgegeben und die Bankdaten dort angegeben werden. Dann werde das Geld vollständig überwiesen.

Hygieneauflagen im Rathaus

Allerdings erinnert die Stadt an die Hygieneauflagen, die für den Besuch des Rathauses gelten: Besucher müssten sich telefonisch anmelden. Das ist unter der Nummer 06133/ 49 09 24 möglich. Statt der 24 gehe auch die 22 als Durchwahl.

Beim Besuch müssten die Antragsteller dann eine medizinische Maske tragen und sich am Eingang des Rathauses die Hände desinfizieren. Fragen zum Verfahren beantworte das Tourismusbüro über die Mailadresse: tourismus@stadtoppenheim.de