Bunt und spektakulär wird der Weihnachtsmarkt. Foto: Stadt St. Wendel / Josef Bonenberger

St. Wendel. Der St. Wendeler Weihnachtsmarkt öffnet für gut eine Woche seine Buden. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm – das vor allem für Nostalgiker interessant sein dürfte.

Der Weihnachtsmarkt findet von Samstag bis Sonntag, 7. bis 15. Dezember, statt. Rund 170 Holzhäuschen warten auf die Besucher. Unter der Woche ist der Markt von 11 bis 20 Uhr und von freitags bis sonntags von 11 bis 21 Uhr geöffnet.

Zu den Attraktionen zählt der Mittelaltermarkt. Dort gibt es nicht nur passende Waren: “Handwerksleut” zeigen den Besuchern, wie ihre Waren entstehen. Zudem unterhalten Künstler die Gäste.
Als Höhepunkt verspricht die Stadt “eine ganz besondere Weihnachts-Show”. In dieser werden Jonglage mit Tanz verknüpft, Feuer- und Lichteffekte mit Akrobatik und Artistik hoch oben in der Luft. Zudem führen fünf Künstler die berühmte Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens um Ebenezer Scrooge auf.
Der Weihnachtsmarkt wird von weitem zu erkennen sein: Die zwölf Meter hohe Pyramide weist den Besuchern den Weg zum Gelände. Sie stammt aus dem Erzgebirge und ist mit handgeschnitzten Figuren verziert.