Symbolbild Pistenraupe

Ein 36-jähriger Frankfurter wurde Mittwochnachmittag bei einem schweren Unfall im Österreichischen Skigebiet Silvretta Montafon von einer Pistenraupe überrollt und lebensgefährlich verletzt.

-Werbung-

Nach Angaben er Polizei Vorarlberg waren am Mittwochnachmittag (08.01.2020) drei Pistenraupen mit der Präparierung einer Skipiste beschäftigt. Während den Arbeiten waren die zu präparierende, sowie alle anderen Talabfahrten für Skifahrer gesperrt.

Trotz Sperrung fuhren der 36-jährige Frankfurter gemeinsam mit einem 40-jährigen Mann aus Essen die Piste herunter. Hinter der Pistenraupe, die mit eingeschalteten orangen Dachleuchten und piepsenden Warnton rückwärtsfuhr, bremsten die beiden ab.

Von Pistenraupe überrollt

Trotz dessen wurden beide Skifahrer von der Pistenraupe erfasst, wobei der 36-jährige Frankfurter von dem Tonnenschweren Gefährt überrollt wurde. Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Der 40-jährige Essener hingegen hatte Glück, da er von der Pistenraupe nur gestreift wurde. Hierbei zog er sich laut Polizeiangaben nur leichte Prellungen zu und lehnte eine ärztliche Behandlung vorerst ab. Der Fahrer der Pistenraupe musste mit einem Schock durch die Einsatzkräfte betreut werden.

-Werbung-