Symbolfoto

Das der Polizeialltag mitunter auch mal ziemlich hart sein kann, musste eine Streife in Mechernich-Firmenich im Kreis Euskirchen (NRW) erleben.

In der Satzveyer Straße / Panzerstraße trafen die Polizeibeamten in der Nacht zum Mittwoch (10.07.2019) gegen 02:00 Uhr auf einen dort abgestellten PKW mit laufendem Motor. Als sie an das Auto herantraten, erkannten sie das in dem Fahrzeug ein Mann sitzt und onaniert.

Als sie sich zu erkennen gaben, um den Mann um die Herausgabe von Führerschein und Fahrzeugschein zu beten, verschloss der 35-Jährige aus dem Kreis Düren das Fahrzeug.

Als der Verkehrsteilnehmer die Fahrzeugtür immer noch nicht öffnete, schlugen die Beamten die Scheibe ein und versuchten den Mann aus dem PKW zu ziehen. Auch dieses wollte der Mann verhindern und weigerte sich vehement, indem er sich am Lenkrad mit beiden Händen festhielt.

Nach längerem Zureden gab der 35-Jährige jedoch nach und gab den Beamten freiwillig seinen Ausweis und Führerschein. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.