Blaulicht Report Nachrichten
Polizei Symbolbild

Nachrichten Bischofsheim | An diesem Samstagabend überfiel ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Rheinland-Pfalz eine Tankstelle in Bischofsheim. Kurz nach 23 Uhr betrat er die Tankstelle in der Straße „Am Schindberg“. Er richtete eine Pistole auf die dort arbeitende Kassiererin und forderte die Tageseinnahmen. Die 41 Jahre alte Angestellte überreichte dem Täter einen Betrag im dreistelligen Bereich. Daraufhin flüchtete der Täter zu Fuß.


Zufällige fuhren genau in diesem Moment der 17 Jahre alte Sohn der Kassiererin und ein 31-jähriger Bekannter mit ihrem PKW auf das Tankstellengelände. Die Angestellte erzählte ihnen von dem Überfall. Die beiden Männer aus Ginsheim und Bischofsheim nahmen daraufhin umgehend die Verfolgung des Täters mit dem Auto auf. Hinter einem Schnellrestaurant, noch in der gleichen Straße, auf einem Fußweg entdeckten die beiden Männer den Räuber und sprachen ihn an. Der Täter fühlte sich ertappt, richtete die Pistole auf seine beiden Verfolger und drückte mehrfach ab.

Bei der Pistole handelte es sich um eine ungeladene Schreckschusswaffe. Als die beiden Verfolger dies bemerkten, versuchten sie den Dieb zu überwältigen. Dieser konnte sich losreißen und wegrennen. Die beiden Männer holten den Räuber jedoch erneut ein und konnten ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Dabei bekamen sie Hilfe von zwei weiteren Zeugen, die zuvor ebenfalls die Polizei verständigt hatten. Die beiden 37-jährigen Männer aus Ginsheim und Gustavsburg hatten das Geschehen beobachtet und unterstützten die beiden Verfolger dabei, den Dieb festzuhalten.

Die eintreffende Polizei stellte die Beute sicher und nahm den Tatverdächtigen fest. Der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Südhessen hat die weiteren Ermittungen übernommen.