DHL Transporter Unfall Bad Kreuznach
Foto: Polizei Bad Kreuznach

Teile der Haushalte in Bad Münster am Stein werden heute wohl gar keine Post oder diese ziemlich verspätet zugestellt bekommen. Grund dafür ist, dass sich das Postfahrzeug eines Zustellers selbstständig gemacht hatte.

Zu diesem spektakulären Unfall kam es am heutigen Freitagmorgen (23.03.2019) in dem Bereich am “Felseneck” in Bad Münster am Stein. Der 39-jährige Postbote hatte beim Abstellen seines Fahrzeuges in der abschüssigen Ringstraße, wohl vergessen die Handbremse zu ziehen.

B48 unfallfrei überquert

Direkt als der Zusteller sein Fahrzeug verlassen hatte, machte dieses sich dann selbstständig und rollte in Richtung Berliner Straße (B48) die Straße Rückwärts runter.
Glücklicherweise überquerte das Postauto die B48 unfallfrei. Auf seiner weiteren „autonomen Fahrt“ kollidierte es oberhalb des Naheradweges mit einem Stromverteilerkasten, einem Verkehrsschild und abschließend mit einem Metallgeländer.

Dieses stoppte letztendlich die Irrfahrt und verhinderte dass das Fahrzeug auf den Radweg stürzte. Der Schaden, der an Fahrzeug und allen Fremdgegenständen entstanden ist beziffert die Polizei nach ersten Schätzungen auf über 15.000 Euro. Glück im Unglück sei, dass keine Menschen zu Schaden gekommen sind. Während der Bergungsarbeiten musste die Berliner Straße (B48) kurzzeitig voll gesperrt werden.