Foto: Polizei

Nachrichten Bischofsheim | Am gestrigen Sonntagnachmittag (29.09.2020) hatte ein Spaziergänger eine Handgranate in Bischofsheim gefunden. Die Granate lag in der Verlängerung des Alten Gerauer Weges im Feld. Der Bereich wurde durch die Polizei zunächst abgesperrt.


Die Handgranate stammte aus Jugoslawien

Experten des Hessischen Landeskriminalamtes begutachteten die ehemalig aus Jugoslawien stammende Handgranate. Sie entschieden, dass die Granate noch vor Ort gesprengt werden musste. Diese Maßnahme verlief wie geplant. Im Einsatz war außerdem die Polizei und sicherheitshalber auch ein Rettungswagen.

Wie die Polizei mitteilt, hat der Spaziergänger genau richtig gehandelt. Wer Kampfmittel findet, sollte diese in keinem Fall berühren, sondern an der entsprechenden Stelle liegen lassen. Zudem sollte umgehend die nächstgelegene Polizeidienststelle über den Fund informiert werden.