Fahndungsfoto Rhein-Erft Kreis
Wer erkennt diesen Mann wieder?| Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis

Nach einem schweren Überfall auf eine Tankstelle in Brühl (Nordrhein-Westfahlen), hat die Polizei und Staatsanwaltschaft nun ein Fahndungsfoto veröffentlicht. Es wird davor gewarnt, dem Täter gegenüber zu treten.

Der Überfall auf die Tankstelle ereignete sich bereits am 10. Februar 2019 um 20:36 Uhr. Dort betrat der Unbekannte die Tankstellenräume in der Kölnstrasse und forderte unter Vorhalt einer schwarzen Pistole von der 22-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Dieses Misslang jedoch, so dass er ohne Beute in unbekannte Richtung flüchtete.

Täter sehr gefährlich

Die Polizei stuft den Täter als gefährlich ein. Wer den mutmaßlichen Täter sieht sollte ihn nicht ansprechen, sondern sofort den Notruf über 110 wählen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann von der Schusswaffe Gebrauch machen könnte.

Da die Fahndung bislang ohne Erfolg blieb, geht die Polizei jetzt mit einem Fahndungsfoto an die Öffentlichkeit. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Geschlecht: männlich
  • Größe: 175
  • Scheinbares Alter in Jahren: 30 – 40
  • Bekleidung: Brille mit Metallrahmen, dunkle Kapuzenjacke, dunkle Nike Air Turnschuhe mit weißer Sohle und weißem Nike “Swoosh”
  • Körperliche Merkmale / Besonderheiten: Akne / Aknenarben
  • Mitgeführte Gegenstände: schwarze Pistole
  • Augenfarbe: blau
  • Figur: untersetzt

Das Kriminalkommissariat 13 führt die Ermittlungen fort und fragt:

Wer hat den Täter zur Tatzeit im Umfeld der Tankstelle gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort geben?

Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. Auf der Seite https://polizei.nrw/fahndungen finden Sie alle veröffentlichten Fahndungen der Kreispolizeibehörde.