Fraport AG

Die weltweiten und weitreichenden Folgen durch den rasanten Anstieg der Coronavirus Infektionen ist noch nicht absehbar. Die wirtschaftliche wie auch die medizinische Versorgung mit Gütern ist einer der wichtigsten Punkte in der aktuellen Zeit. Der Flughafen Frankfurt ist einer der Drehkreuze für die Versorgung der lebensnotwendigen Handelsgüter.

-Werbung-

Der Flughafen Frankfurt ist Europas führender Frachtflughafen

Der Güterverkehr und insbesondere die Luftfracht muss sichergestellt sein. Der Frankfurter Flughafen als Europas führender Frachtflughafen stellt seine Infrastruktur weiterhin vollständig zur Verfügung. So können zentrale Lieferketten aufrechterhalten werden. Hierzu kommen zudem vermehrt Passagiermaschinen zum Einsatz die als Frachtmaschinen verwendet werden.

Fraport AG

Mit dem Rückgang der Passagierverkehre geht auch wichtige Frachtkapazität verloren

Bei der sogenannten Beiladefracht wurden im Jahr 2019 rund 40 Prozent der Frachtanteile mit Passagierflugzeugen geflogen. Der akute Mangel an Passagierflügen muss in Bezug auf die Luftfracht ausgeglichen werden. Seit dem Rückgang der Linien,- und Kurzstreckenflüge verzeichnet der Flughafen Frankfurt schon jetzt eine Zunahme an Frachtflügen nach Nordamerika, Südost-Asien und China. Ein weiterer starker Anstieg ist in naher Zukunft zu erwarten. Hierauf ist der Flughafen Frankfurt vorbereitet.

Der Standort Frankfurt ist mit der weltweit größten Fläche von rund 12.000 Quadratmetern führend für den Umschlag von Pharmazeutika.

Max Philipp Conrady, Leiter Frachtentwicklung und Frachtmanagement der Fraport AG teilt mit: „Gemeinsam mit allen Akteuren der Luftfrachtbranche geben wir aktuell unser Bestes, um weggefallene Kapazitäten und Verbindungen auszugleichen. Ziel ist es, die Versorgung sicherzustellen, insbesondere mit einem erhöhten Angebot an Vollfrachterdiensten“

-Werbung-