Mainz – Nachdem in den vergangenen Tagen im Mainzer Stadtteil Hechstheim über 100 Fahrzeuge zerkratzt wurden (wir berichteten), konnte die Mainzer Polizei nun einen ersten Erfolg vermelden.


Zeugin beobachtet Tatverdächtigen

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnten Zivilpolizisten in der Nacht von Montag (15.03.2021) auf Dienstag (16.03.2021) einen Tatverdächtigen fast auf frischer Tat festnehmen.

Die Zeugin beobachtet zu später nächtlicher Zeit einen älteren Mann, der gerade in der Neuen Mainzer Straße ein dort abgestelltes Fahrzeug zerkratzte. Durch die schnelle Verständigung mit der Zeugin konnten Zivilpolizisten den Verdächtigen noch in unmittelbarer Nähe des Tatortes antreffen und kontrollieren. Ein mögliches Tatwerkzeug konnte in Tatortnähe aufgefunden und sichergestellt werden.

108 Fahrzeuge zerkratzt

Der Tatverdächtige wurde nach einer Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung aus der polizeilichen Obhut entlassen.

Mit dieser Tat sind der Polizei mittlerweile 108 Fälle von Sachbeschädigungen an Fahrzeugen im Stadtteil Hechtsheim, bekannt geworden.

Anwohner sollen weiter aufmerksam bleiben

Die Polizei bittet Anwohner der betroffenen Straßenzüge, weiterhin aufmerksam zu bleiben und verdächtige Wahrnehmungen sofort über den Polizei-Notruf mitzuteilen. Zur Anzeigenerstattung kann die Polizeiinspektion Mainz 3, Tel.: 06131 – 65 4310 kontaktiert werden.