Nachrichten Bingen | An diesem Freitagmorgen (5. März 2021) gegen 5:15 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße L400 bei Badenheim im Landkreis Mainz-Bingen.


Der LKW-Fahrer rangierte und stand quer auf der Landstraße

Ein 59 Jahre alter LKW-Fahrer aus der Slowakei befuhr die L400 vom Autohof kommend und wollte auf die Autobahn A61 auffahren. Weil der Fahrer die neue Kreiselanbindung zur A61 scheinbar nicht kannte, fuhr er weiter in Richtung Gensingen und wollte dort auf die Autobahn auffahren, woraufhin er bemerkte, dass dies nicht möglich war.

Er versuchte daraufhin, die Auffahrt aus Richtung Badenheim kommend zu nutzen, um endlich auf die A61 zu gelangen. Dafür musste er mit dem Lastwagen rangieren, um ihn in die richtige Fahrtrichtung zu bringen. In dem Moment, als der Auflieger quer auf der Fahrbahn stand, befuhr ein 77 Jahre alter Autofahrer die L400 von Badenheim kommend und krachte frontal in den Auflieger.

Die Vollsperrung dauert noch an

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Autofahrer lebensbedrohlich verletzt. Der Rettungsdienst brachte den Mann umgehend in ein Krankenhaus. Zur Klärung der Unfallursache und des Unfallhergangs, hat die Staatsanwaltschaft einen Gutachter beauftragt. Die Landstraße ist in im Bereich der Unfallstelle noch immer vollgesperrt (Stand 9:45 Uhr)

Unfallschaden am LKW | Bild: Polizei