Auf dem Schwemlinger Kunsthandwerkermarkt gibt es viel zu sehen. Foto: Kreisstadt Merzig

Merzig. Der Kunsthandwerkermarkt in Schwemlingen öffnet am zweiten Adventswochenende, 7. und 8. Dezember, wieder seine Stände. Rund 50 Künstler stellen auf dem 10 000 Quadratmeter großen Schaugarten-Gelände der Genossenschaft “BOHR – Ihr Gärtner von Eden” aus.

Zu sehen sind: unterschiedlich gestaltete Gartenzimmer mit Naturpool, Schwimmteich, Beeten und Terrassen. Eine Halle und ein Zelt bieten empfindlichen Stücken den notwendigen Schutz. So wie es dunkel wird, kommen die romantischen Lichteffekte zur Geltung, die die Veranstalter organisiert haben.

​Der Kunsthandwerkermarkt geht in seine 29. Auflage. Zum vierten Mal organisieren ihn Dagmar und Peter Bohr. Gegründet und 25 Jahre lang verantwortet hat der Förster Otto Brill den Markt. Das heutige Schaugarten-Gelände grenzt an das des Forsthaus, vor dem Brill den Markt seinerzeit ins Leben gerufen hat.
„Als in der Region verwurzeltem Unternehmen liegt uns der Schwemlinger Kunsthandwerkermarkt sehr am Herzen”, sagt Dagmar Bohr. Unterstützt wird das Ehepaar dabei von der Stadt Merzig.