Symbolbild Polizei | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Am gestrigen Abend 28.05.2019) kam es in der Carl-von-Linde-Straße in Wiesbaden an einer Bushaltestelle mutmaßlich zu einer Schussabgabe, bei der ein 44-jähriger Mann leicht verletzt wurde und die Verglasung der Bushaltestelle beschädigt wurde.

-Werbung-

Der 44-Jährige stand, den eigenen Angaben zufolge, gegen 21:35 Uhr in der Carl-von-Linde-Straße an der Bushaltestelle „Flachstraße“, als ein ihm unbekannter Mann aufgetaucht sei. Urplötzlich sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf das Gegenüber einen „pistolenartigen Gegenstand“ aus der Hose gezogen und sowohl in Richtung des 44-Jährigen als auch auf eine Scheibe der Bushaltestelle geschossen habe.

Anschließend habe sich der Täter in Richtung Dotzheimer Straße entfernt. Um welchen Gegenstand es sich handelte, mit dem die Schüsse abgegeben wurden, kann derzeit nicht gesagt werden.

Der Täter sei circa 1,80 Meter groß, von schlanker Figur und habe einen schwarzen Kapuzenpullover getragen.

Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

-Werbung-