Symbolfoto

Um die Ernte einzufahren, sind viele Landwirte auch im Spätsommer und Herbst bei jedem Wetter rund um die Uhr im Einsatz. Noch bis ca. Mitte November müssen Verkehrsteilnehmer auch sonntags und an Feiertagen mit ihnen rechnen.

-Werbung-

Besonders im ländlichen Bereich in Rheinhessen, wo die Zuckerrübenernte in vollem Gange ist, sind momentan viele landwirtschaftliche Fahrzeuge unterwegs.

Für die Ernte werden oft auch überbreite oder überlange Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen eingesetzt, für die der LBM die Ausnahmegenehmigungen erteilt.

Nachfolgende Statistik belegt, dass gerade die Unfälle mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen nicht unerheblich sind. So haben sich in den vergangenen 5 Jahren (2015 bis 2019) auf den Straßen von Rheinland-Pfalz rund 2700 Unfälle mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen ereignet.

Quelle: LBM

Um Unfälle zu vermeiden, sollten alle Verkehrsteilnehmer ganz besonders aufmerksam sein. Denn Verkehrsunfälle mit langsam fahrenden tonnenschweren Traktoren und Erntefahrzeugen haben häufig schwerwiegende Folgen.

VERKHRSSICHERHEITSTIPPS:

  • Vermeiden Sie riskante Überholmanöver
  • Halten Sie hinter landwirtschaftlichen Fahrzeugen, insbesondere an Kreuzungen und beim Abbiegen ausreichend Abstand
  • Fahren Sie auf verschmutzten Straßen besonders vorsichtig

Für die Verkehrssicherheit kommt es auf ein rücksichtsvolles Miteinander aller Verkehrsteilnehmer an.

Serie „Verkehrssicherheit im Blick“

Die Verkehrssicherheit auf den rheinland-pfälzischen Straßen zu verbessern, ist eines der zentralen Themen des Landesbetriebs Mobilität. Ob Motorrad- und Fahrradsicherheit, Maßnahmen gegen Baumunfälle, Zusammenarbeit mit der Polizei beim Thema Geschwindigkeit, Beseitigung von Unfallschwerpunkten, neue Methoden im präventiven Winterdienst – der LBM ist hier in verschiedenen Bereichen unterwegs. In der Serie „Verkehrssicherheit im Blick“ werden seit August 2019 regelmäßig einzelne Themen vorgestellt.

-Werbung-