Dieser Reiniger ist betroffen | Foto: Henkel

Ein bei Verbrauchern beliebtes Putzmittel aus der Bref-Reihe kann zur Gefahr werden. Aus diesem Grund ruft der Hersteller Henkel sein Reinigunsprodukt  „Bref Power Bakterien & Schimmel“-Spray zurück.

Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Sprühkopf von der Flasche lösen kann und dadurch Reinigungsmittel herausspritzen kann.

Das Unternehmen warnt, dass wenn die Flüssigkeit des Reinigers in die Augen kommt, es zu Verletzungen kommen kann. Welche Chargen betroffen sind, kann über das Produktdatum identifiziert werden. Dieses ist als schwarzer Schriftzug auf der Flaschenhals-Rückseite aufgebracht.

Ziffer 17 und 18 am Sprühkopf

Betroffen sind die Produkte mit den Zahlen 17 oder 18. Diese findet man als letzte Zahlen in der ersten Zeile am Flaschenhals. Produkte mit anderen Zahlen sind nicht betroffen und können unbeirrt verwendet werden.

Wer eine solche Flasche mit diesen beiden Zahlen im Haushalt hat, der sollte die Flasche aufbewahren und sich umgehend mit der Bref Verbraucherberatung in Verbindung setzten. Diese ist entweder telefonisch unter der gebührenfreien Nummer 00800-80007060 erreichbar, oder per E-Mail an consumerservice.lhc@henkel.com.

Gutschein über 5 Euro

Die Mitarbeiter der Bref Verbraucherberatung werden neben den Kontaktdaten weitere Details zum Produkt aufnehmen. Sofern das Produkt als betroffen identifiziert werden kann, wird Henkel per Post einen Gutschein über 5 Euro verschicken, der dann bei vielen Handelspartnern eingelöst werden kann.

Die betroffene Flasche soll dann komplett beim örtlichen Wertstoff-/Recyclinghof oder über das Schadstoffmobil entsorgt werden. Hierbei sei es wichtig darauf zu achten, dass die Flasche aufrecht transportiert wird und zudem auch außerhalb der Reichweite von Kinder aufbewahrt werden soll. Ebenso sollte die Flasche nicht am Sprühkopf gehalten werden.