Foto: Thorsten Lüttringhaus

Nachrichten Mainz | Innenminister Roger Lewentz hat insgesamt 228 Absolventinnen und Absolventen des 18. Bachelorstudiengangs sowie neun Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs die Ernennungsurkunden überreicht.

-Werbung-

Minister Lewentz bei der Graduierungsfeier in Morbach

„Der Polizeiberuf ist so facettenreich, wie kaum ein anderer. Die Möglichkeit, Gutes zu bewirken, Menschen in Not zu helfen und in schwierigen Krisensituationen zu bestehen, kann unglaublich motivierend sein. Die Polizei des Landes Rheinland-Pfalz ist eine offene, tolerante und von kultureller Vielfalt geprägte Organisation. Die mehr als 1600 aktuell an der Hochschule der Polizei Studierenden haben Wurzeln in fast 50 verschiedenen Nationen. Dies tut uns und unserer Polizei gut. Extremismus, Rassismus und von Vorurteilen geleitetes Handeln haben in unserer Polizei – aber auch gegenüber unserer Polizei keinen Platz“

In diesem Jahr schlossen 70 Frauen und 158 Männer ihr Bachelorstudium an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz erfolgreich ab. Der Freundeskreis der Hochschule der Polizei RP e.V. überreichte der Studiengangsprecherin Nina Schäfer den Campuskulturpreis für besonders herausragendes Engagement. Zudem wurden drei Frauen und sechs Männer nach dem Ende ihres dreijährigen Masterstudiengangs an der Deutschen Hochschule der Polizei zu Polizei- bzw. Kriminalrätinnen und -räten ernannt.

Friedel Durben, Direktor der Hochschule der Polizei RP

„Studieren war in diesem Jahr für alle eine ganz neue Herausforderung. Alle Beteiligten haben sich jedoch schnell und kompetent an die neue Situation angepasst. Diese Erfahrung wird helfen, in Zukunft Unvorhergesehenes nicht als Hindernis, sondern als Chance zu begreifen und Veränderungen professionell zu begegnen“.

-Werbung-