Symbolbild Blitzer | Foto: Thorsten Lüttringhaus

In den ersten acht Monaten des Jahres sind auf den Straßen in Rheinland-Pfalz 112 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das sind sieben mehr als gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Bei über einem Drittel der tödlichen Verkehrsunfälle war überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit die Unfallursache. Gerade die Herbstzeit bringt aufgrund schlechter Witterungsbedingungen, wie Regen, Laub, Nebel, Dunkelheit und Wildwechsel zusätzliche Gefahren mit sich.

Aus diesem Grund wird die Polizei sich den zentralen Themen der Verkehrssicherheit mit dem Sonderprogramm #gegenHeizerimHerbst wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit stellen. So wird die Polizei Rheinland-Pfalz in der Zeit vom heutigen 28.10.2019 bis zum 10.11.2019 verstärkt an durch den LBM erkannten Verkersunfallschwerpunkten Geschwindigkeitsmessungen durchführen.

Darüber hinaus begleitet die Polizei das Sonderprogramm unter den Hashtags #gegenHeizerimHerbst #rasentötet #visionzero auf den Social-Media-Kanälen der Polizei Rheinland-Pfalz Facebook und Instagram sowie auf den Twitter-Kanälen der Polizeipräsidien.

Diese finden Sie unter: @PP_Rheinpfalz @PolizeiTrier @Polizei_KO @Polizei_KL @PolizeiMainz Die Gesamtergebnisse des landesweiten Sonderprogramms werden am 11.11.2019 per Pressemitteilung veröffentlicht.