Urlaubsregion Antalya | Foto: Pixabay

Nachrichten Überregional| Die Reisewarnung für die türkischen Urlaubsregionen Antalya, Izmir, Aydin und Mugla gelten ab sofort nicht mehr. Das teilte das Auswärtige Amt an diesem Dienstag mit. Somit ist es Deutschen ab sofort wieder möglich, ohne größere Schwierigkeiten in die vier Regionen an der türkischen Westküste zu reisen.

-Werbung-

Umfassendes Tourismus- und Hygienekonzept

Das Auswärtige Amt betonte, dass die Reisewarnung „unter der Voraussetzung der strikten Einhaltung des von der türkischen Regierung verfügten umfassenden Tourismus- und Hygienekonzepts“ aufgehoben wurde. „Dieses beinhaltet unter anderem eine verpflichtende PCR-Testung für alle Reisenden in der Türkei innerhalb von 48 Stunden vor Rückreise nach Deutschland.“

Urlauber müssen den Test selbst zahlen

Reisende müssen die Kosten von umgerechnet 15 Euro in einem zertifizierten Labor beziehungsweise 30 Euro am Flughafen jedoch selbst tragen. Sollte der Test positiv ausfallen, müssen sich diese Personen dann in der Türkei in Quarantäne beziehungsweise in ärztliche Behandlung begeben.

 

-Werbung-