Die Große Koalition will in den kommenden Tagen ein neues Hilfspaket für Unternehmen und Mitarbeitende schnüren. In dem neuen Hilfspaket soll das Kurzarbeitergeld erhöht werden. Die neuen Maßnahmenpakete für die Wirtschaft sollen vor allem Geringverdienern zugute kommen.

-Werbung-

Die SPD möchte mehr Leistungen für Kurzarbeit und Unternehmen

Nach Angabe von „Business-Insider“ sei man sich bereits einig. In erster Linie sollen Erzieher oder Beschäftigte im Einzelhandel sowie Pflegedienstleistende in Zukunft 67 Prozent anstatt 60 Prozent Kurzarbeitergeld erhalten.

Die SPD macht sich stark für eine Anhebung des Kurzarbeitergeldes für Kinderlose auf 80 Prozent und für diejenigen mit Kind auf 87 Prozent. Arbeitsminister Hubertus Heil (47, SPD) befinde sich bereits in Gesprächen mit den Sozialpartnern, heißt es aus der Bundesregierung. In der SPD gibt es auch Überlegungen, Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten weitere Hilfskredite in Höhe von einem Quartalsumsatz zu gewähren.

-Werbung-