Streifenwagen Symbolfoto Blaulicht
Blaulicht Symbolbild | Foto: Meikel Dachs

Nachrichten Ingelheim | In einem Einkaufscenter in Ingelheim kam es an diesem Dienstag gegen 11 Uhr zu einem Ladendiebstahl. Der Täter verletzte bei seiner Flucht einen Mitarbeiter des Marktes. Doch das sollte nicht der einzige Fall in dem Einkaufscenter für die hinzugerufenen Polizeibeamten bleiben. Kurz darauf bemerkten die Ordnungshüter gemeinsam mit dem Ladendetektiv noch eine weitere Straftat in dem Markt.

-Werbung-

Gegen kurz nach 11 Uhr wurden die Beamten wegen einem flüchtigen Ladendieb in das Einkaufscenter gerufen. Zuvor hatte der Täter ein Verbindungskabel geklaut und wurde daraufhin von dem Ladendetektiv angesprochen. In dessen Büro verweigerte der Dieb die Angabe seiner Personalien und flüchtete plötzlich mit seinem Diebesgut. Dabei stieß er einen weiteren Mitarbeiter des Marktes aus dem Türrahmen. Der Angestellte fiel dadurch schmerzhaft auf eine Treppe.

Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein, welche jedoch erfolglos verlief. Im Rahmen der Suche wurde allerdings die Bauchtasche des Täters gefunden. In dieser befanden sich Drogen. Bei der späteren Sichtung der Videoaufzeichnungen konnten die Beamten eine Person als mutmaßlichen Täter identifizieren. Die bereits aktenkundige Person erwartet jetzt ein Verfahren wegen Räuberischen Diebstahles und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Bei der Sichtung der Aufnahmen fiel den Beamten und dem Ladendetektiv aber noch eine weitere weibliche Person auf, die sich zu diesem Zeitpunkt noch im Laden befand. Zunächst hatte sie das Etikett eines Videospiels, bei dem der Kaufpreis bei rund 70 Euro lag, umklebt und durch ein Etikett eines günstigeren Videospieles ausgetauscht. Zudem ließ sie eine Flasche Wodka, eine Flasche Energydrink und eine Packung Merci Schokolade in ihrer Handtasche verschwinden. Ihr weiteres Vorgehen beobachteten die Beamten und der Detektiv über die Kameras. Nachdem die Frau an der Kasse lediglich das Videospiel zu dem falschen Preis gezahlt hatte, sprach der Ladendetektiv sie im Beisein der Beamten an. Gegen die 26-Jährige wurde eine Anzeige wegen Betruges gefertigt.

-Werbung-