Symbolfoto: Pixabay Freegr

Theley/Leitzweiler. Ein 58 Jahre alter Radfahrer ist bei der Leitzweiler Mühle von einem Hund verfolgt worden. Er konnte fliehen. Die Polizei warnt indes vor den Folgen für Halter, wenn sie die Tiere frei laufen lassen.

Der Mann fuhr nach Angaben der Polizei am Dienstag gegen 19.30 Uhr den Feldweg zwischen Theley und Leitzweiler. In Höhe der Leitzweiler Mühe traf er auf eine Spaziergängerin – und ihre beiden Hunde. Beide nicht angeleint.

Einer aus dem Duo ließ sich von seiner Besitzerin abrufen. Der andere jagte dem Radfahrer hinterher. Der war auf einem E-Bike unterwegs – und konnte so seinen Verfolger abschütteln. Nach der Aussage des Opfers handelte es sich um Kampfhunde.

Die Polizei erinnert die Halter an die rechtlichen Folgen: Hunde müssen in dem Bereich angeleint werden. Wird ein Besitzer erwischt, der sie laufen lässt, muss der eine Strafe zahlen. Handelt es sich um Kampfhunde, könne dies auch härtere Konsequenzen haben.