Symbolfoto: Thorsten Lüttringhaus

Immer wieder kommt es zu zum Teil schweren Verkehrsunfällen, bei denen die Fahrzeugführer durch die Nutzung von Handy und Smartphones abgelenkt sind. So hat die Polizei in Mainz am Mittwochmittag in der Wormser Straße präventiv eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Insgesamt mussten 40 Verkehrsverstöße festgestellt werden.

-Werbung-

Von einer Fußgängerbrücke aus beobachteten Polizist.Innen den Fahrzeugverkehr: Dabei sind 11 Fahrzeugführer mit einem „elektronischen Gerät“ in der Hand, in der Regel ein Smartphone, aufgefallen. Sie erwartet jeweils ein Bußgeld von 100,- EUR.

Nicht angeschnallt waren insgesamt 29 Personen. Diese müssen mit einem Verwarnungsgeld von jeweils 30,- EUR rechnen. Auffällig war hierbei, dass es sich bei einem Großteil der nicht angeschnallten Personen um Insassen von Transportern und LKW handelte.

-Werbung-