KARLSRUHE | Einen Notruf der besonderen Art, erlebten die Beamten der Karlsruher Polizei am gestrigen Montagmittag (04.01.2021), den sie dann von Herzen mit sehr viel Menschlichkeit abarbeiteten.


Gegen 12:30 Uhr meldet sich beim Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt eine 90-jährige Senioren und bat um Hilfe. Die alte gehbehinderte Dame, die im 4. Obergeschoss eines Hauses in der Neureuter Oberfeldstraße lebt, teilte den Beamten mit, dass ihr Kühlschrank vollkommen leer sei uns sie nichts mehr zu essen habe. Und einkaufen könne sie aufgrund ihrer Gehbehinderung selbst nicht.

Ohne groß zu überlegen fuhren die Beamten zu der angegebenen Adresse und fanden bei der Dame nicht nur einen leeren Kühlschrank, sondern auch einen vermeintlich kaputten Fernseher vor. Mit wenigen kundigen Handgriffen brachten sie erstmal den Fernseher wieder zum Laufen.

Fernseher repariert und Kühlschrank aufgefüllt

Ein anschließender Blick in den Kühlschrank zeigte, dass der Kühlschrank tatsächlich, bis auf einige wenige verdorbene Lebensmittel, wirklich leer war. Auf Nachfrage erläuterte die Dame, dass sie in den letzten Tagen ein starkes Hungergefühl verspürte und daher alles aufgegessen hatte.

Da die zuständige Betreuerin, die sie immer versorgt, erst im Laufe des Nachmittags vorbeischauen konnte, gingen die Beamten für die Dame ganz kurzfristig das Notwendigste einkaufen.

Die Dame war froh, dass sie nun zu einem reparierten Fernseher auch noch kurzfristig Nahrungsmittel hatte und konnte dann wohlbehalten in die Obhut ihrer Betreuerin gegeben werden.