Symbolbild Polizei | Foto: Harald Maus

Jägersfreude. Die Polizei warnt vor einer Betrugs-Masche, die in den letzten Tagen in verschiedenen Saarbrücker Stadtteilen vorgekommen ist: Täter klingeln und geben sich als Mitarbeiter eines Pflegedienstes aus. Wenn sie dann in der Wohnung sind, stehlen sie Geld und Schmuck.

Die Zielgruppe der Täter: ältere Frauen. Sie überrumpeln die Opfer, um in die Wohnung zu kommen. Dort lenkt einer das Opfer ab und der andere sieht zu, was er greifen kann. Die Masche wird variiert: Die Täter geben sich auch als Mitarbeiter anderer Institutionen aus, die das Opfer besuchen wollen.

Die Polizei wendet sich an die Angehörigen: Sie bitten darum, ältere Verwandte oder Freunde zu sensibilisieren. Sie sollen niemanden in die Wohnung lassen, den sie nicht kennen und der sich nicht angemeldet hat: “Ein gesundes Misstrauen ist in solchen Fällen unabdingbar”.

Wer weitere Fälle kennt oder etwas über mutmaßlich Täter weiß, kann sich bei der Polizei melden. Die Telefonnummer: 06897/ 93 30.