Symbolbild Hund im Überhitzen Auto | Quelle: Berufsfeuerwehr München

Am gestrigen Donnerstagvormittag wurde der Polizei in Bingen ein Hund in einem verschlossenen Auto gemeldet. Durch die sommerlichen Temperaturen hechelte dieser bereits nach Luft.

Als die Polizei nach kurzer Zeit in Bingen-Dietersheim vor Ort eintraf, bestätigte sich dieser Sachverhalt. Seitens der Polizei wurde ein Abschleppunternehmen zur Türöffnung beauftragt. Da sich jedoch die Situation des Hundes merklich verschlechterte und dieser im überhitzen Auto kollabierte,  schlugen die Beamten, noch vor dem Eintreffen des Abschleppdienstes, die Seitenscheibe des Fahrzeuges ein.

So konnten sie den Hund befreien und in die Obhut eines Tierschutzvereines übergeben.