Symbolbild

St. Ingbert-Rohrbach. Die Polizei kann einen Fahndungserfolg vermelden: Zwei der vier mutmaßlichen Täter, die am Freitag in eine Rewe-Filiale in Rohrbach eingebrochen sind, wurden verhaftet. Die Namen der beiden anderen sind der Polizei nach deren Angaben bekannt.

Der Einbruch passierte am Freitag gegen 0.30 Uhr. Zeugen beobachteten, wie vier Männer auf der Rückseite des Marktes eine Scheibe einschmissen. Dabei lösten sie den Alarm aus und brachen darauf die Tat ab. Noch vor Ort konnte die Polizei einen der mutmaßlichen Täter schnappen: einen 23 Jahre alten Syrer.

Wie die Polizei schildert, habe er die Tat gestanden und die Namen der Mittäter genannt. Demnach handelt es sich um drei Männer aus Syrien: 22, 24 und 26 Jahre alt. Den 22-Jährigen konnte die Polizei nach eigenen Angaben nun auch verhaften. Die weiteren Ermittlungen dauerten noch an.

Die beiden Verhafteten sind nach Auskunft der Polizei schon mehrfach mit Eigentumsdelikten aufgefallen. Gegen den 22-Jährigen sei ein Haftbefehl erlassen worden. Er sitze nun in Untersuchungshaft.