Quelle: SPD Ginsheim-Gustavsburg

Nachrichten Ginsheim-Gustavsburg | Nachdem der Pflanzenflohmarkt im Frühjahr abgesagt werden musste, hofft die SPD Ginsheim-Gustavsburg nun auf den neuen Termin im September. Die Fraktion setzt alles daran, den beliebten Pflanzenflohmarkt trotz der aktuellen Auflagen durchführen zu können.


Weiterhin ein gutes Miteinander

„Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, dass das gute Miteinander und die Geselligkeit auch unter dem Eindruck der Corona-Pandemie in unserer Stadt weitergeht und sich die Menschen gemeinsam, aber mit Abstand begegnen können“, erklärt SPD Ortsvereinsvorsitzender Michael Schulz.

Die Veranstaltung soll am Samstag, den 26. September ab 14:00 Uhr auf dem Ballou-Platz in Ginsheim stattfinden.

Anbieter müssen sich anmelden

„Damit die Abstandregeln eingehalten werden können, benötigen wir unbedingt die Voranmeldung der Anbieter von Garten- und Zimmerpflanzen“, bittet Susanne Redlin um Verständnis, dass diesmal am Veranstaltungstag selbst kurzfristig keine Anbieter auf dem Ballou-Platz zugelassen werden können. Sie nimmt die Anmeldungen auch in diesem Jahr wieder unter der Rufnummer 06144 – 3349787 oder per Mail an vorstand@spd-gigu.de entgegen.

Hinweise zu den Hygieneauflagen

Wegen der aktuellen Hygieneauflagen muss auf das übliche Kaffee- und Kuchenangebot verzichtet werden. Dennoch sollen Sitzgelegenheiten mit Abstand den Plausch unter Hobby- und Freizeitgärtnern und den Austausch wertvoller Tipps und Tricks für den heimischen Balkon oder Garten wieder möglich machen.

Dort wo die Einhaltung der Abstandsregeln beim Pflanzenflohmarkt nicht möglich ist, bittet der Vorstand darum auch im Freien eine Alltagsmaske zu tragen. Damit sollen die Besucherinnen und Besucher vor einer Infektion geschützt werden.