Rathaus Oppenheim Foto: Stadt Oppenheim

Nachrichten Oppenheim | Nach dem großen Erfolg im Jahr 2015 auf dem Marktplatz und der Premiere in der Burgruine „Landskron“ im vergangenen Jahr erwartet die Genießer der Oppenheimer Opernnächte im Sommer ein neues Programm an alteingesessener Stätte.

-Werbung-

In der herrlichen Atmosphäre des historischen Stadtkerns auf dem Marktplatz präsentieren die Stadt am 20. Juni gemeinsam mit „Opera Consulting“ ab 20:00 Uhr die „Italienische Opernnacht 2020“.

Großer Zuspruch in Oppenheim

„Ein virtuoses Orchester, hervorragende Sänger und ein mitreißendes Programm, das sind die drei wichtigsten Argumente für die große Zustimmung, die unsere `Italienischen Opernnächte´ immer wieder beim Publikum finden. Wir freuen uns schon jetzt auf Oppenheim 2020“, erklärt Veranstalter und Organisator Lothar Fritsch, der, gemeinsam mit seiner Frau, bereits 2001 und 2002 die Stadt mit der „Zauberflöte“ und „La Traviata“ begeistern konnte.

„Wir sind sehr froh, nach den erfolgreichen Gastspielen in der Vergangenheit erneut, mit Opera Consulting, den richtigen Partner für dieses Veranstaltungsformat gefunden zu haben. Ich finde, diese Nacht fügt sich exzellent in die historische und beschauliche Kulisse unserer reizvollen Altstadt ein“, lädt Stadtbürgermeister Walter Jertz zum Besuch.

Fünf international erfolgreiche Solisten

Fünf international erfolgreiche Solisten brillieren gemeinsam mit den Frankfurter Sinfonikern in Opern-Highlights von Gioachino Rossini, Giuseppe Verdi, Vincenco Bellini, Amillcare Ponchielli und Gaetano Donizetti. Die Mezzosopranistin Sandra Calderon-Schwarzhaupt, welche schon mit 12 Jahren in „Wetten das“ als kommender Weltstar gefeiert wurde und inzwischen auf vielen Bühnen und Konzerthäusern in der ganzen Welt aufgetreten ist, singt zusammen mit ihrem Ehemann dem bekannten puertorikanischen Tenor Lazaro Calderon. Die aus Wien kommende mexikanische Sopranistin Neivi Martínez überzeugt mit herrlicher Stimme und großartiger Höhe. Der bei internationalen Gesangswettbewerben preisgekrönte koreanische Bariton Leonardo Jang vertritt das Fach des lyrischen Baritons. Mit voluminösem, tiefen Bass vervollständigt Lothar Fritsch das Ensemble.

Die beliebten Frankfurter Sinfoniker dirigiert Prof. Helge Dorsch, Leiter des Opernfestivals in Buenos Aires und Chefdirigent der „New Opera“ in Peking.

Das Programm besteht aus den schönsten Melodien aus der Blütezeit des Belcanto. Aus den Opern „ Der Barbier von Sevilla“, „La Traviata“, „Lucia di Lammermoor“, „Rigoletto“, „ La Gioconda „ und „ Norma“ hören Sie ein wunderschönes Programm.

Tickets:

Eintrittskarten gibt es bei der Tourist-Info der Stadt Oppenheim in der Merianstraße 2 (06133 4909 14 od. -19) sowie auch über www.ticket-regional.de online oder telefonisch unter der Hotline 0651 – 9790777 bestellt werden.

Veranstalter: Lothar Fritsch, Opera Consulting, 55270 Essenheim.

-Werbung-