Foto: Stadt Koblenz

Die in England gestartete Aktion, in der seit 2008 Straßenklaviere in der Öffentlichkeit aufgestellt wurden und Passanten sich an die kreativ gestalteten Tasteninstrumente setzen können, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Mittlerweile realisieren mehr als 40 Städte weltweit die Idee der Streetpianos und laden von Amsterdam bis Zypern dazu ein, an den frei zugänglichen Tasteninstrumenten der Kreativität freien Lauf zu lassen.

Auch die Stadt Koblenz stellt, inspiriert von der weltweiten Bewegung, nun bereits im zum dritten Mal Klaviere im öffentlichen Raum auf. Das Angebot wird gerne angenommen und nicht nur Besucher spielen munter drauf los, sondern auch Einheimische nehmen die Aufforderung des Kulturprojektes öffentliche Klaviere „Play me, I’m yours“ fröhlich an.

Dieser und noch weitere Sätze animieren dazu, sich das Instrument zu eigen zu machen.

So erklingen auf den Plätzen der Koblenzer Innenstadt, nach der durchweg positiven Resonanz der Vorjahre, auch in diesem Jahr wieder Melodien unterschiedlichster Couleur zur Freude und Unterhaltung zahlreicher Zuhörer. Auch die Gestaltung der Klaviere wurde in äußerst kreativer Art und Weise von der Jugendkunstwerkstatt übernommen.

Die auf Initiative des Kultur- und Schulverwaltungsamtes etablierte Veranstaltung erweist sich als rundum gelungenes Konzept, denn es steigert nicht nur die Aufenthaltsqualität auf Koblenzer Plätzen, sondern lädt auch zum Genießen und Verweilen ein. Durch die frei zugänglichen Klaviere, die von der Musikschule Koblenz gestellt wurden, wird der Weg geebnet zu gemeinsamem Musizieren, Zusammenkommen und kreativ Werden vorprogrammiert.

Ab dem 24. Juli 2019 kann an folgenden Orten für einige Wochen Klavier gespielt und genossen werden:

  • Seilbahn Koblenz, Talstation
  • Zentralplatz, Forum Confluentes, im Bereich Café Klein
  • Vorstadt, Schenkendorfplatz, Whites (Lounge)