Nachrichten Bingen | Von den derzeit rund 70 COVID-Patienten und Verdachtsfällen in der Landeshauptstadt Mainz und dem Landkreis Mainz-Bingen werden 41 Menschen im Heilig-Geist-Hospital in Bingen medizinisch versorgt. Das 132-Betten-Haus ist im COVID-Konzept der Landesregierung als Spezialkrankenhaus ausgewiesen und nimmt ausschließlich die Behandlungen von Menschen vor, die mit dem Corona-Virus infiziert sind.

-Werbung-

Das Heilig-Geist-Hospital ist akut gefährdet

„Gerade das Binger Krankenhaus war durch seine Kompetenz und das entsprechende Fachpersonal unserer Beatmungsabteilung prädestiniert, in der Behandlung von Corona-Patienten diese zentrale Rolle einzunehmen“.

Die Kehrseite: Der Krankenhausträger, die Marienhausstiftung, hat in der letzten Gesellschafterversammlung deutlich gemacht, dass die aktuellen Belegzahlen und die daraus resultierenden Prognosen befürchten lassen, dass sich über mehrere Monate die Umsatzerlöse, entsprechend der Belegung nahezu halbieren. Damit würde das Heilig-Geist-Hospital akut gefährdet. Die bisher bereitgestellten Ausgleichszahlungen von 560 Euro je freigehaltenem Bett und Tag reichen bei weitem nicht aus. Dieser Betrag müsste erhöht oder zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden, so der Träger, um die immensen Einnahmeausfälle zu kompensieren.

Oberbürgermeister Thomas Feser appelliert an den Gesundheitsminister, dringend Nachbesserungen am bisherigen Rettungsschirm vorzunehmen, um ein Überleben gerade so kleiner Einheiten wie das erst vor wenigen Jahren grundsanierte Binger Krankenhaus zu sichern. „Es wäre jetzt nahezu grotesk“, so der Binger Oberbürgermeister sehr besorgt, „wenn das Haus nun aktuell als Corona-Spezialklinik einen ganz wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Pandemie leistet, um dann im Anschluss wegen mangelnder Liquidität geschlossen zu werden.

Das könnte man keinem Patienten und Mitarbeiter, aber auch nicht den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Bingen und der Region vermitteln.“ Von daher hofft er auf ein Einsehen des Bundesgesundheitsministers und kreative Maßnahmen, die diese bedrohliche Lage verhindern.

-Werbung-