Das
Das "Susan Reinert Rainbow Trio". Foto: Sebastian Volz

Der Neunkircher City Musiksommer 2019 war ein Erfolg. Trotz Gewitter und Rekord-Hitze strömten die Besucher zu den fünf Konzerten auf dem Stummplatz. Deswegen wird es nun eine Fortsetzung mit drei Zusatzkonzerten geben, wie die Stadt Neunkirchen mitgeteilt hat. Am kommenden Donnerstag geht es los. Und es gibt einen neuen Veranstaltungsort

„Luigi Botta & Friends“ spielen am Donnerstag, 8. August. Unter anderem hat die Band die Hits aus der guten alten Zeit des Italo-Pop im Repertoire: von Künstlern wie Eros Ramazotti, Umberto Tozzi oder Zucchero. Mediterranes Lebensgefühl – passend zum neuen Veranstaltungsort des Neunkircher City Musiksommer 2019. Denn der zieht in der Verlängerung auf die Bliesterrassen um.

Dort treten „Stompin‘ Heat“ eine Woche später, am Mittwoch, 14. August auf. Die Band kombiniert den Blues aus den Südstaaten der USA mit treibendem Boogie. Mit ihrem Liebe-Album schafften es die Saarländer in die Top Ten der „Amazon Music Bestseller-Alben“.

Wenn dann am Donnerstag, 22. August, der Neunkircher City Musiksommer 2019 wirklich endet, dann gibt es noch einmal “Susan Weinert Rainbow Trio“ zu hören. Die Gitarristin Weinert ist sowohl in der Welt der Jazz-Fusion als auch in der neuen Akustikbewegung unterwegs. Zusammen mit dem „Rainbow Trio“ präsentiert sie entsprechend Musik, die wie es die Stadt Neunkirchen mitteilt, „atemberaubend schön und lebendig“ ist.

Die Konzerte dauern jeweils von 17 bis 20 Uhr. Vor Ort werden Essen und Getränke angeboten.