Mit einem ungewöhnlichem Diebstahl muss sich derzeit die Mainzer Polizei beschäftigen. Am vergangenem Wochenende ( 27.03.-28.03.2021) wurden von unbekannten Tätern neun Kamerunschafe von einem Gartengrundstück in der Budenheimer Gemarkung gestohlen.


Tiere befanden sich auf umzäunten Gelände

Die Schafe wurden von seinem 22-jährigem Besitzer in einem durch einen Zaun umschlossenen Grundstück gehalten. Auf dieses hatten sich die Täter gewaltsam Zutritt verschafft und alle neun Schafe entwendet. Ebenfalls wurde ein sich auf dem Gelände befindlicher Kaninchenstall geöffnet, die Tiere jedoch nicht entwendet.

Ersten polizeilichen Ermittlungen zu Folge, müssen die Täter zum Abtransport der Tiere ein großen Fahrzeug oder ein Fahrzeug mit Anhänger genutzt haben.

Schafe waren 2 Monate alt

Die Kamerunschafe waren 2 Monate alt, ca. 50-70 cm groß und 5-6 kg schwer. Es handelt sich um kleine kurzschwänzige Hausschafe, mit braunmarkenfarbiger Fellzeichnung, kastanienfarbener Grundfärbung und schwarzer Zeichnung an Bauch, Kopf und Beinen.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz2@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.