Foto: Stadt Bingen / Dominik Tomaszewski

Wenn die Temperaturen jetzt wieder die 30 Grad Celsius Marke übersteigen, stellt sich für viele die Frage wo sie sich am besten Abkühlen können.

In Bingen lockt ein gut 2.000 m² großer Schwimmteich mit Bergseecharakter die Badegäste. Das Naturschwimmbad passt sich mit seiner Hanglage harmonisch in die Natur ein. Der Naturcharakter wird noch durch einen feinen Kieselstrand und Holzstegen unterstrichen. Die moderne, natürliche Aufbereitung ermöglicht so, 1800 Tagesgästen ein unbeschwertes Badevergnügen. Ein Sprungfelsen mit zwei unterschiedlich hohen Plattformen bietet für den Sprung ins kühle Nass den besonderen Kick.

Große Liegewiesen mit tollem Ausblick

Umrahmt wird der Schwimmteich von großen Liegewiesen, die sich auf verschiedenen Ebenen befinden. Beim Sonnenbad am See können die Gäste einen Herrlichen Ausblick hoch über den Dächern von Bingen bis in den Rheingau genießen und so vom Alltag abschalten.

Wer sich ein bisschen sportlich betätigen möchte, für den steht auf dem Gelände ein Beachvolleyballplatz zur Verfügung. Auch ein Ort der Entspannung bietet das Sommercafé mit großer Sonnenterrasse, welches die Badegäste mit seinem herrlichen Ausblick über das Rheintal zum Verweilen einlädt.

Biologische Wasserreinigung

Wenn in den meisten Freibädern die Aufbereitung des Badewassers mit chemischen Mitteln wie zum Beispiel Chlor geschieht, erfolgt die Einhaltung der Wasserqualität im Naturerlebnisbad in Bingen auf rein biologische Art und Weise. So sorgen die weitläufigen Uferfilter im Uferbereich des Beckens für sauberes Wasser. Ins Auge fällt hierbei unterhalb des Schwimmteiches das Rieselfeld des Neptunfilters.

Abgeschaut von der Natur, wird auch hier die Reinigung des Wassers auf natürlichem Wege mit Hilfe von Mikroorganismen durchgeführt.

Etwa 5.000 Kubikmeter Wasser befinden sich zusammen, einschließlich des Schwimmteiches,  in den beiden Filtersystemen, die mehrfach am Tag umgewälzt werden.

30 m² großes Kinderbecken

Ganz ohne chemische Reinigung geht es jedoch nicht. Da in dem etwa 30 m² großen Kinderplanschbecken, die Natur das nicht schaffen würde, wird hier um den kleinen Wasserratten ausgiebiges Planschen zu ermöglichen, etwas Chlor zur Wasserreinigung eingesetzt.

Der Naturcharakter setzt sich jedoch mit dem angrenzenden Bachlauf auch bei den Kleinsten wieder fort. Für Kurzweil und den nötigen Schwung sorgt hier auch eine Rutschbahn.

Barrierefreiheit wird groß geschrieben

Für die noch empfindlichen Kinderkörper sorgen drei große Sonnensegel für den nötigen Sonnenschutz für Eltern und deren Kids. Für einen entspannten und angstfreien Aufenthalt am Kinderbecken, soft der großzügige Abstand des Beckens zum Schwimmteich.

Auch die Barrierefreiheit wird in Bingen groß geschrieben. Für rollstuhlfahrende Gäste steht ein separater Eingang am ersten Parkplatz zur Verfügung. Hier kann der Gast über eine Sprechanlage am Tor Kontakt zum Personal aufnehmen, welches dann für einen reibungslosen Einlass sorgt. Auch die neu gestalteten Umkleide- Dusch und WC-Räume sind behindertengerecht und bieten die notwendigen Hilfen.