In den Tagen nach Silvester ziehen sie wieder von Haus zu Haus durch die Gemeinden und Städte – Die Sternsinger. Sie sammeln für Kinderhilfsprojekte in aller Welt und spenden den Bewohnern und Häusern traditionell den Segen.

-Werbung-

Doch in Nackenheim waren sie am gestrigen Donnerstagabend zur richtigen Zeit am richtigen Ort und verhinderten Schlimmeres. Als sie vor einem Haus im Rudelheckweg standen, bemerkten die Kinder das laute Piepen eines Rauchwarnmelders. Als auf ihr Klingeln an der Haustür keiner öffnete, informierte die Betreuerin umgehend die Feuerwehr. Und wie sich im Nachhinein herausstellte, gerade noch im letzten Moment.

Die Bewohnerin hatte das Haus verlassen und vergessen eine Kerze aus zu machen. Diese hatte bereits auf das Gesteck übergegriffen und den Rauchwarnmelder ausgelöst. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte der Brand schnell gelöscht werden und die verrauchte Wohnung durch die Feuerwehr belüftet werden.

Nicht nur von der dankbaren Bewohnerin gab es großes Lob für das vorbildliche Verhalten der Kinder, sondern auch von der Feuerwehr. Als kleines Dankeschön durften die Kinder dann mit dem Einsatzfahrzeug zum neuen Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Bodenheim/Nackenheim. Dort warteten schon die übrigen Gruppen auf die “kleinen Helden”. Wehrleiter Bernward Bertram lud die illustre Truppe auf eine Limo ein, die Sternsinger revanchierten sich mit dem Segen für das Feuerwehrhaus und das eingesetzte Feuerwehrfahrzeug.

-Werbung-