Foto: DLRG Nackenheim

Nachdem im vergangenen Jahr durch den heißen Hochsommer und dem damit verbundenen niedrigen Wasserstand das beliebte Rheinschwimmen der DLRG Ortsgruppe Nackenheim ausfallen musste, gingen in diesem Jahr am Sonntag (18.08.2019) wieder 80 Teilnehmer an den Start.

-Werbung-

Bei idealen Bedingungen mit Wassertemperaturen von etwa 23 Grad schickte Niersteins Bürgermeister Jochen Schmitt pünktlich um 13.00 Uhr auf die etwa vier Kilometer lange Strecke bis zur Insel Kisselwörth, an den Start.

Sicherheit der Schwimmer steht an erster Stelle

Begleitet und gesichert wurden die Schwimmer von 6 Rettungsbooten der DLRG Oppenheim, der Feuerwehr Nackenheim und der FFW Nierstein/Oppenheim sowie von 2 Booten der DLRG Nackenheim. Ebenso sorgten Rettungsschwimmer befreundeter DLRG Organisation aus Ingelheim, Nieder-Olm, Wörrstadt und Oppenheim, für ausreichende Sicherheit. Ebenso mit im großen Sicherheitspool waren die ehrenamtlichen Helfer des DRK Ortsverein der Verbandsgemeinde Bodenheim aus Nackenheim.

BGM Nierstein Herr Jochen Schmitt wünscht Herrn Martin Filtmann (76 Jahre) aus Nierstein viel Glück | Foto: DLRG Nackenheim

Und damit man auch für alle Eventualitäten gerüstet war, wurden die Schwimmer zusätzlich durch acht Kanuten des Kanu Club WWSC Frankfurt sowie 2 Jet-Skis der DLRG Oppenheim und Bad Kreuznach begleitet.

Alle Rettungsboote und Rettungsschwimmer sahen es als eine große Herausforderung an, das Schwimmfeld zusammen zu halten, da einige Teilnehmer sehr schnell schwammen.  Das ganze Schwimmfeld darf nicht länger als 500m sein.

30 Minuten für 4 Kilometer

Nach ca. 30 Minuten erreichte der erste Schwimmer die Insel Kisselwörth. Auch der älteste Teilnehmer, Herr Edgar Lieschied, mit 86 Jahren, erreichte das Ziel erfolgreich, die Insel Kisselwörth.

Auf der Insel Kisselwörth wurden die Schwimmer von Freunden, Bekannten und Familienangehörigen sehr ungeduldig und freudig erwartet. Der ERste Beigeordnete, Jean–Christophe Cossutta, empfing gemeinsam mit Helmut Sudrow, 1. Vorsitzender der DLRG Ortsgruppe Nackenheim, alle Schwimmer am Strand der Insel Kisselwörth mit Glückwünschen und einer Medaille.

1. Vorsitzender der DLRG OG Nackenheim e.V., Herr Helmut Sudrow mit Jugendmitglied Johann Blechert, Empfang der Schwimmer | Foto: DLRG Nackenheim

Lockerer Ausklang auf der Insel Kisselwörth

Für alle Teilnehmer und  Gäste gab es gegrillte Würstchen. Und wer keine Würste essen wollte, probierte sich an den zahlreich gespendeten leckeren Kuchen und Torten mit einer Tasse Kaffee, oder einem kühlen Bier.

Thomas Krebs, Organisator des Rheinschwimmens und Helmut Sudrow, 1. Vorsitzender der DLRG OG Nackenheim, bedankten sich bei allen aktiven Helfern, der Wasserschutzpolizei, Gönnern und Sponsoren.

Zum Schluss waren sich alle wieder einig, dass im nächsten Jahr,  das Rheinschwimmen wieder ein fester Bestandteil im DLRG – Kalender der Ortsgruppe Nackenheim werden muss, so denn es das Wetter und Rheinpegel es zulassen.

-Werbung-