Kobe Bryant wird immer einer der größten Baketballer bleiben, den die Welt je gesehen hat. Am 23. August 1978 wurde er in Philadelphia geboren. Einen Teil seiner Jugend verbrachte er in Italien, weshalb er fließend italienisch sprach. Fünfmaliger Meister und Platz 4 auf der ewigen Scorer-Liste der NBA. Er war anders, tiefer gehend, als viele anderen Spieler seiner Generation.

-Werbung-

Basketball-Legende Kobe Byrant (41) ist am 26.01.2020 bei einem Hubschrauber- Absturz in Calabasas (US-Staat Kalifornien) ums Leben gekommen. Auch eine seiner vier Töchter, Gianna (13), kam bei dem Absturz ums Leben.

Von 1996 bis 2016 spielte der 1,98 m große Basketballer für die Los Angeles Lakers, wo er 2006 in einem Spiel gegen Toronto sagenhafte 81 Punkte wurf. 2008 gewann der die Wahl zum MVP (Most Valued Player), die Auszeichnung zum wertvollsten NBA-Spieler der regulären Saison. Als erster Sportler durfte er sich mit Hand- und Fußabdruck am Hollywood Boulevard verewigen. Aber er war nicht nur ein begnadeter Basketballer, auch am Klavir war er ein wahrer Meister.

Reaktionen zum Tod von Kobe Bryant

LeBron James über Kobe Byrant: „Ich habe ihn als Jugendlicher mal in einem Basketball-Camp getroffen und alles aufgesaugt, was er gesagt hat. Er ist mein Vorbild!“

Shaq O’Neal postete auf seinem Instagram-Account Fotos von sich und Bryant: „Es gibt keine Worte, um den Schmerz auszudrücken, den ich in diesem tragischen und traurigen Moment durchmache, in dem ich meine Nichte Gigi und meinen Freund, meinen Bruder, meinen Partner beim Gewinnen von Meisterschaften, meinen Kumpel und meinen Homie verloren habe.“



 

Bayern-Star Jérôme Boateng (31): „Nein, das kann nicht wahr sein. Ruhe in Frieden, King! Wir werden dich alle vermissen. Meine Gebete sind bei seiner Familie.“

US-Präsident Donald Trump (73): „Berichten zufolge sollen Basketball-Größe Kobe Bryant und drei andere bei einem Helikopter-Crash in Kalifornien getötet worden sein. Das sind furchtbare Nachrichten

Barack Obama twitterte: „Gianna zu verlieren, ist für uns als Eltern noch herzzerreißender. Michelle und ich senden Liebe und Gebete an Vanessa und die gesamte Familie Bryant an einem unvorstellbaren Tag.“

NFL Superstar Tom Brady (42) twitterte: „Wir vermissen dich jetzt schon, Kobe.“


Abonniere uns bei Facebook: Rhein-Main Nachrichten

-Werbung-