Nachrichten Wiesbaden | Seit dem 18. März 2020 führt die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden Kontrollen im Zusammenhang mit den Auflagen im gesamten Stadtgebiet durch. Dabei wurden mehrere Tausend Kontrollen und Gespräche durch die Stadtpolizei durchgeführt.

-Werbung-

5300 Kontrollen und Gespräche in Wiesbaden

Seit Beginn der Kontrollen wurden durch die Stadtpolizei 5.300 Kontrollen und Beratungsgespräche durchgeführt. Dabei wurden 454 Verstöße festgestellt und 248 Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

  • Bei 875 Kontrollen auf Spielplätzen kam es zu 92 Verstößen bei denen insgesamt 648 Personen angetroffen wurden.
  • Gegen die Versammlungsobergrenze gab es 196 Verstöße bei 1.398 Kontrollen
  • 1.000 Personen wurden beim Picknick, Grillen und auf Sportanlagen kontrolliert

„Dennoch ist die bisher hohe Disziplin der Bevölkerung zu loben, die sich weitestgehend an die Vorgaben zum Infektionsschutz gehalten haben. Damit die Infektionsrate weiter sinkt und wir Schritt für Schritt zu einer gewissen Normalität zurückkehren können, bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die Auflagen zu halten“, so der Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz.

-Werbung-