Foto: Autobahnpolizei Gau-Bickelheim

Nach einem Unfall mit Fahrerflucht auf der A61 bei Bingen, sucht die Polizei nun nach einem braunen SUV. Dieser verursachte durch seine unaufmerksame Fahrweise einen Unfall mit hohem Sachschaden.

Gegen 19:12 Uhr ging am Samstagabend bei der Autobahnpolizei der Notruf ein, dass sich auf der A61 kurz hinter der Ausfahrt Bad Kreuznach ein Unfall mit Fahrerflucht ereignet hat. Der Fahrer eines braunen SUV der Marke Hyundai Tucson fuhr erst auf der rechten Fahrspur Richtung Bingen. Kurz hinter der Abfahrt Bad Kreuznach wechselte er plötzlich auf die linke Spur, übersah dabei jedoch einen schwarzen 3er BMW der ihn gerade überholen wollte.

Immer wieder versucht auszuweichen

Nachdem er seinen Fehler erkannt hatte, wollte er schnell wieder auf die rechte Spur ausweichen, bemerkte jedoch wiederum nicht dass der BMW ebenfalls auf die rechte Spur auswich um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dieser war nur erneut dazu gezwungen auszuweichen, wobei sein Fahrzeug außer Kontrolle geriet. Der BMW prallte von der Mittelleitplanke ab und landete rechts neben der Fahrbahn im Acker.

Als der SUV-Fahrer den Unfall bemerkte, stoppte er kurz auf dem Seitenstreifen, fuhr jedoch als der BMW-Fahrer ausstieg und auf ihn zukam, einfach weiter.

Durch die Aufregung konnte sich der geschädigte BMW-Fahrer das Kennzeichen des SUV leider nicht merken. Auch zum Fahrer ist nichts bekannt.

Die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim bittet Zeugen des Unfalls darum, sich unter ihrer Tel.-Nr.: 06701 9190 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.