Nachrichten Heidesheim | An diesem Montagmorgen (14.12.2020) gegen 7:20 Uhr kam es in Heidesheim am Rhein zu einem mysteriösen Todesfall. Der verstorbene 41-Jährige hatte sich zuvor sehr auffällig verhalten.


Aggressives und gleichzeitig verwirrtes Verhalten

Gegen 7:00 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe aus Heidesheim ein. Die Anrufer meldeten einen Mann, der durch sein aggressives und gleichzeitig verwirrtes Verhalten auffiel. Er soll durch die Mainzer Straße gelaufen sein und dort bei mehreren Anwohnern geklingelt haben, um dann bei den Bewohnerinnen und Bewohnern für Unruhe zu sorgen. Einige Bürgerinnen und Bürger hatten den 41-Jährigen daraufhin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten, wobei er nach Angaben der Polizei bereits Anzeichen einer Erkrankung aufgewiesen haben soll.

Nach Informationen von BoostyourCity soll der Mann auch mit einem Gegenstand vor einem Linienbus gestanden haben und diesen an der Weiterfahrt behindert haben. In dem Bus befanden sich unter anderem Schulkinder.

Als der Rettungsdienst und die Polizei vor Ort eintrafen, begannen die Sanitäter umgehend mit der Erstversorgung. Noch während dieser Maßnahmen verlor der 41-Jährige das Bewusstsein und verstarb kurze Zeit darauf.

Die Kriminaldirektion Mainz und die Staatsanwaltschaft Mainz haben die Ermittlungen in dem eingeleiteten Todesermittlungsverfahren übernommen. Der Verstorbene soll an diesem Dienstagmorgen (15.12.2020) obduziert werden, um die Todesursache zu klären.