Scott Walker gestorben
Von Unbekannter Fotograf - Dutch TV programme Fenklup Beeld en Geluid Wiki, CC BY-SA 3.0 nl,

Die Musiklegende der 60er und 70er Jahre, Scott Walker, verstarb am heutigen Montag (25.03.2019) im Alter von 76 Jahren. Scott Walker war jahrelang Frontmann der Gruppe „The Walker Brothers“.

Seinen wohl größten Erfolg feierte der US-amerikanische Sänger Mitte der 1960er Jahre mit seinem Hit „The sun ain´t gonna shine anymore“. Er war nicht nur Sänger und Musiker, sondern auch Komponist.

Seine Popband, mit der er 1965 den Durchbruch feierte, bestand aus ihm selbst als Bassist und Leadsänger. John Maus übernahm den Part des Gitarristen und Sängers und Gary Leeds saß am Schlagzeug.

Mit aufwändig arrangierten Popballaden und Coverversionen feierte die Band nach dem Umzug aus den USA nach England weltweite Erfolge. 1967 lösten sich die Walker Brothers auf. In den 1990er Jahren wendete er sich der avantgardistischen Musik zu.

Scott Walker beeinflusste zahlreiche andere Künstler, wie David Bowie, Radiohead oder Pulp.