Nachrichten Alzey – An diesem Dienstag hat nach langen Wochen der Schließung das Alzeyer Museum wieder seine Türen geöffnet. Durch die aktuelle Corona-Pandemie musste vieles abgesagt oder verschoben werden. So auch die Reihe der Museumsnachtische am Dienstagmittag.

-Werbung-

Die Sonderausstellung wird verlängert

Doch schon am nächsten Dienstag, den 19. Mai 2020 soll von 13.00 bis 13.20 Uhr wieder ein erstes Museumsdessert gereicht werden. Aus gegebenem Anlass wurde jedoch das Angebot geändert. Statt einer keltischen Schere wird nun die letzte große Pandemie vor 100 Jahren, die sogenannte Spanische Grippe, aus lokaler Perspektive in den Blick genommen. Die Sonderausstellung „Strandspaziergänge in Alzey und anderswo …“ konnte wegen der Schließung nur eine Woche gezeigt werden. Nun wird die Ausstellung bis zum 2. August 2020 verlängert, um weiterhin ausgedehnte Strandspaziergänge und damit auch Strandfunde zu ermöglichen.

Auch die Sonderausstellung begleitende Mitmach-Aktion wird selbstverständlich fortgeführt. Wer möchte, kann auch weiterhin die Ausstellung mit seinen persönlichen Strandfunden bereichern. Die Art der Funde und das Material spielen dabei keine Rolle. Ein Stück Treibholz ist ebenso willkommen wie eine Muschel oder eine angeschwemmte Flasche. Schön wäre es, wenn Hinweise auf den Fundort und die Fundumstände angegeben werden könnten. Außerdem sollten die Kontaktdaten hinzugefügt werden um die Rückgabe der Objekte zu ermöglichen.

Um einen gesundheitlich unbedenklichen und angenehmen Museumsbesuch zu gewährleisten, wird es auch in nächster Zukunft notwendig sein, sich an die mittlerweile selbstverständlichen Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus zu halten. Das gilt auch für einen Besuch im Museum Alzey. Daher wird gebeten, die aushängenden „Museumsregeln in Corona-Zeiten“ zu beachten.

-Werbung-