Die seit Anfang März 2019 vermisste 53-jährige Sabine G.  aus Mörfelden ist tot. Dies wurde nun im Rahmen einer durch die Staatsanwaltschaft angeordneten Obduktion und eines damit einhergehenden DNA-Abgleichs zweifelsfrei festgestellt.

Am 10.10.2019 hat eine Spaziergängerin den grausigen Fund im Waldgebiet “Treburer Unterwald” gemacht. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim fand keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Sabine G. wurde am Donnerstag (07.03.2019) zuletzt gegen 13:30 Uhr im Bereich ihres Anwesens gesehen. Danach hat sich jede Spur verloren. Mehrere großangelegte Suchmaßnahmen blieben ohne Erfolg.