Foto: Brillux

Schimmelbefallene Wände sehen abstoßend aus und sind vor allen Dingen eine Gefahr für die Gesundheit. Wer beides vermeiden will, beugt vor. Besonders effektiv gelingt diese Prophylaxe mit dem ausgeklügelten KlimAir System von Brillux. Sein Herzstück sind großformatige, dünnschichtige Paneele, mit denen sich Wände ohne nennenswerten Wohnraumverlust ausstatten lassen. Auf ihnen können die Pilze nicht gedeihen.

Das Leben steckt voller Unvermeidbarkeiten. Unbedingt dazu gehören Schimmelpilz-Sporen. Sie verbreiten sich durch die Luft und sind deshalb praktisch in jedem Raum in kleinen Mengen vorhanden. Das ist unvermeidlich, aber auch nicht weiter schlimm – solange sie keine Lebensgrundlagen vorfinden, mit deren Hilfe sie sich auf und in den vier Wänden vermehren können. Lebensgrundlage Nummer eins für Schimmelpilze ist Feuchtigkeit. Kommt dann noch Nummer zwei dazu – organische Moleküle, von denen sich die Mikroorganismen ernähren – freut sich der Schimmel und wächst munter vor sich hin. Daraus kann geschlossen werden: Eine Wand- oder Deckenoberfläche und ein Raumklima, die immer genügend trocken und frei von organischen Stoffen sind, dürften den modrigen Hausstörenfrieden nicht schmecken. Genau das macht sich das KlimAir System zunutze – und beschert Hausbesitzern eine Sorge weniger.

Feuchtepuffernd und zum Glück ungenießbar

Die mit zehn Millimetern äußerst dünnen KlimAir Panels 1866 bestehen aus mineralischem, also nicht organischem Blähglasgranulat. Der Clou: Dieses robuste, aber feinporige Material nimmt ein Zuviel an Feuchtigkeit aus der Raumluft auf. Die Platten geben die Feuchtigkeit erst wieder an die Umgebung ab, wenn dort der Feuchtigkeitsgehalt sinkt. Feuchtigkeit wird so gepuffert und steht dem Schimmelpilzwachstum damit nicht an der Wandoberfläche zur Verfügung. Das mineralische Plattenmaterial bietet dem Schimmel zudem keinen Nährboden, denn sein alkalisches Milieu ist ganz gegen die Lebensart der gefürchteten Pilze eingestellt.

Glatt oder strukturiert – mit KlimAir geht beides

Eine zusätzliche Armierung ist nicht erforderlich, wenn die dünnen Platten auf Wand und Decke mit dem passenden KlimAir Klebespachtel 1868 auf Stoß angebracht und anschließend mit einer weiteren feinen Spachtelschicht in eine vollkommen plane Oberfläche verwandelt. Schon einen Tag später erhält die schimmelgeschützte Wand oder Decke den gewünschten Look: Die mit dem KlimAir System ausgestatteten Flächen lassen sich in jedem denkbaren Wunschfarbton mit glattem oder fein strukturiertem Finish gestalten.

Als Schlussbeschichtung kommen natürlich ebenfalls Beschichtungen zum Einsatz, die von Natur aus aufgrund ihrer mineralischen Rezeptur und alkalischen Qualität mit wirksamem Schimmelschutz ausgestattet sind: Silikatfarben und -beschichtungen. Brillux bietet hier eine ganze Palette unterschiedlicher Produkte an. So verbinden sich Schönheit und Schimmelvorbeugung zu einem System, das für jeden Raum geeignet ist. Besonders profitieren davon jedoch feuchtigkeitsanfällige Bereiche wie Küche oder Badezimmer, wo durch Kochen oder Duschen zeitweise mit einem deutlichen Anstieg der Luftfeuchtigkeit zu rechnen ist. Hier kommt die Pufferwirkung der KlimAir Panels zum Einsatz. Das KlimAir System wird fachgerecht von qualifizierten Maler- und Stuckateurbetrieben verarbeitet.

Mehr Informationen zur Schimmelprophylaxe, zum KlimAir System und Tipps zum richtigen Lüften.