Das Bild zeigt den verunfallten Pkw des 23jährigen Mannes | Foto: Polizei Bad Kreuznach

Ein 23jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw die K 49 in Fahrtrichtung Windesheim. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet er aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern, rutschte daraufhin nach links in den Straßengraben und überschlug sich.

Der Pkw kam schließlich in einem angrenzenden Ackergelände, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der 23jährige Fahrer und seine 20jährige Beifahrerin stiegen ohne größere Verletzungen aus dem Fahrzeug aus und wollten sich danach von der Unfallstelle entfernen.

2,45 Promille und kein Führerschein

Zeugen die den Vorfall beobachtet hatten hielten den 23jährigen Mann allerdings bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die aufnehmenden Beamten stellten fest, dass der Mann offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,45 Promille. Ebenso konnte der Mann den Beamten keinen gültigen Führerschein vorlegen. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte durch die Beamten auch noch festgestellt werden, dass der verunfallte PKW ohne ausreichenden Versicherungsschutz geführt wurde.

Gegen den 23jährigen Fahrzeugführer wurde durch die Polizeibeamten die Entnahme eine Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren wegen diverser Verstöße eingeleitet.