Foto: Polizei Frankfurt

Da staunten die Beamten nicht schlecht, als sie am Donnerstag auf der B3 zwischen Bad Vilbel und dem Preungesheimer Dreieck eine Geschwindigkeitskontrolle durchführten. Statt der erlaubten 80 Km/h ist ihnen ein BMW mit 175 Km/h vor die Laserpistole gefahren.

Wegen Fahrbahnunebenheiten sind aus Sicherheitsgründen dort nur 80 Km/h erlaubt. Wobei sich viele Verkehrsteilnehmer nicht daran halten und zu schnell unterwegs sind. Rund 8 Stunden wurde an der besagten Stelle die Geschwindigkeit durch die Polizei, mit einem erschreckenden Ergebnis, kontrolliert

1.739 Fahrzeuge hielten sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung und fuhren zu schnell. Wobei es der Fahrer des BMW mit 175 Km/h (95 Km7H zu schnell) eindeutig übertrieben hat. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld von 600 Euro gepaart mit 2 Punkten in Flensburg und einem 3-monatigen Fahrverbot.