Symbobild | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen, kam es gestern Nachmittag an der Kreuzung „An der Krimm“, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Gegen 16:15 Uhr kam ein 50-jähriger Mainzer von der A643 kommend die Anschlussstelle Mainz-Gonsenheim in Richtung der Kreuzung „An der Krimm“. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidiert dort mit vier weiteren Fahrzeugen. Ebenso prallte er gegen den Mast einer Ampel, bevor er letztendlich zum Stehen kam.

Polizeihubschrauber im Einsatz

Durch den Unfall wurden insgesamt drei Personen verletzt wobei sich der 50-jährige Unfallverursacher schwere Verletzungen zuzog.

Der Kreuzungsbereich musste bis gegen 21:00 Uhr voll gesperrt werden. Neben Polizei, Feuerwehr und mehreren Fahrzeugen des Rettungsdienstes waren zusätzlich der Leitende Notarzt (LNA) als auch der ORG-Leiter im Einsatz. Zusätzlich unterstützt wurde die Unfallaufnahme durch einen Polizeihubschrauber.